Galaball zum vierzigjährigen Bestehen der Tanzsportabteilung des PSC war ein voller Erfolg

Die TSA hatte am 18. März zu ihrem Galaball anläßlich ihres vierzigjährigen Bestehens in der Dr. Hans-Köster-Saal eingeladen und es wurde ein großartiger Erfolg. Vor ausverkauftem Saal wurden dem Publikum hochkarätige Tanzvorführungen geboten. So traten die Cheerleader mit ihrem Meisterschaftsprogramm auf – ein Anblick der einem immer wieder den Atem verschlägt. Sie eröffneten auch nach den Grußworten des Abteilungsleiters Dr. Frank van Ackern die Veranstaltung.

Auftritt der Cheerleader

Aber auch in den Standard – und Lateintänzen wurde von zwei aktiven Turnierpaaren anschaulich die Vielfalt des Tanzes mit einem Showprogramm dargeboten.

Es blieb den Gästen aber auch hinreichend Zeit selbst das Tanzbein zu schwingen und die festliche Atmosphäre des in grün-weiß dekorierten Saals zu genießen. Dazu trug neben einer unterhaltsamen Moderation durch Torsten Schröder, auch Cheftrainer der TSA, natürlich auch die Live-Musik des Michael-Holz-Orchesters bei. Für das leibliche Wohl sorgte ein umfangreiches Buffet.

Auftritt von Frank und Sandra Maninski

Die TSA blickt auf eine inzwischen lange, vierzig jährige Geschichte zurück mit einigen Höhen und Tiefen.  Neben den klassischen Tanzkreisen für Standard und Latein Tänze bietet sie auch immer wieder Modetänze, Tango Argentino und Zumba -Gruppen an. Es ist für jede Alters- und Leistungsstufe etwas Geeignetes dabei und so sind auch einige Gründungsmitglieder des Vereins immer noch im Tanzsport aktiv und Mitglied im Verein.

Die TSA freut sich über jeden neuen interessierten Tänzer, der in den nächsten Jahren vielleicht auch selbst an den unterschiedlichen Tanzevents der TSA teilnehmen wird und die Begeisterung für die tänzerische Bewegung im geselligen Kreis teilen wird.

Karneval im Villeforst

Einen lustigen Tanzabend mit karnevalistischem Touch erlebten die (f)linken Füße. Rock’n roll (siehe Foto) und DiscoFox brachte die Tanzjecken so richtig in Schwung, Polonaisen mit vielen Tunnels wanden sich durch den Tanzsaal. Den Höhepunkt bildete aber moderner Square Dance: Passend zur Musik wurden von Caller Gisela Schulz die zu tanzenden Figuren angesagt. Die Figuren gehen fließend ineinander über und die Tänzer wechseln ständig ihre Positionen und Tanzpartner, bis sie am Ende wieder bei ihrem ursprünglichen Partner auf der Ausgangsposition angekommen sein sollten!!! Beim Square Dance lernt man die anderen netten Tänzer/innen aus dem Tanzkreis 15 noch näher kennen, da sich bei jeder Neubildung eines Squares neue Paare zusammenfinden. Optimale Einstiegsbedingungen also für die Jecke Zeit.

Neue Kursangebote der TSA: Zumba und Gesellschaftstänze

Ab sofort bietet die Tanzsportabteilung des PSC einen neuen Zumba-Kurs für Jugendliche und Erwachsene an. Er findet jeweils freitags von 20.00 bis 21.00 in der Turnhalle Steinstraße in Pulheim statt.

Des weiteren findet ein neuer Einführungskurs „Gesellschaftstänze für Erwachsene” Donnerstags in der Zeit von 21.00 – 22.00 Uhr im Clubheim des PSC, Zur offenen Tür 11, in Pulheim statt.

Interessenten können sich online unter mitgliederverwaltung@psc-tanzen.de  oder telefonisch direkt bei Herrn Klaus Hahnfeld Tel. 02238/52088 anmelden.

Cheerleader des PSC erfolgreich auf der Meisterschaft

Im Dezember nahmen die Candy Girls der Cheerleader der TSA an der Meisterschaft Spirit Challenge  in Koblenz  teil und erzielten den dritten Platz.  Sie traten hier  in der Kategorie Pewees 1 gegen 13 Mannschaften an. Die hochkonzentrierten Mädchen gaben alles und auch die Trainerinnen waren stolz auf die Leistung ihres Teams. Gerade vor dem Hintergrund, dass im letzten Jahr viele neue Mädchen hinzugekommen sind und die ganze Choreographie neu erarbeitet werden musste, war die Freude riesig. Natürlich gaben auch die mitgereisten Fans ihr Bestes und unterstützen mit anfeuernden Rufen, grün-weißen Pompons und Fahnen.

Alles Gute für das neue Jahr!

Liebe Clubmitglieder und die, dies es noch werden wollen,

Für das neue Jahr wünschen wir alles Gute, vor allem natürlich Gesundheit.

Viele ehrenamtliche Helfer haben beigetragen, dass auch 2016 die Veranstaltungen der TSA durchgeführt werden konnten. Ihnen / Euch allen danken wir an dieser Stelle nochmals herzlich für das erbrachte Engagement.

Auch in 2017 stehen wieder eine Reihe von interessanten Veranstaltungen an. Allem voran der Galaball der TSA zum 40-jährigen Bestehen. Seit Monaten plant unsere “Vorstandsgruppe Galaball” dieses Event. Demnächst können Karten dafür reserviert werden.

Alle Veranstaltungen und sonstigen Informationen werden unter www.psc-tanzen.de veröffentlicht – egal ob zum Zuschauen, Mitmachen und natürlich gerne auch wieder zum Helfen.

Nikolaus bei der TSA

Man kann sich darauf verlassen, jedes Jahr am 6.Dezember kommt der Nikolaus. Auch zu den jüngsten in der Tanzsport-
abteilung (Bild).

Fleißige Hände haben den Nikolaus beim Packen der insgesamt 220 Nikolaustüten geholfen.

An die 96 Mädchen aus den Cheerleader-Gruppen hat er besonders gedacht. Einen Schlüsselband hat er hineingepackt.
Das war gut angekommen. Bei Turnieren in 2016 belegten alle Gruppen Plätze unter den ersten drei.

Erstmalig in diesem Jahr hatte der Nikolaus die Mädchen aus den Zumba – Kids Gruppen (Bild) mit einem Zettelkasten eine Freude gemacht.

Es war einfach schön in die strahlenden Augen der Jungen und Mädchen, bei der Verteilung der Tüten, zu sehen.

Nikolaus 2016 bei der TSA

Nikolaus 2016 bei der TSA

Weihnachtsfeier (f)linke Füße mit Verleihung des schokoladenen Tanzschuhs 2016

Weihnachtsfeier TK15

Weihnachtsfeier TK15

Nach dem Oskar im Vorjahr, was kann da noch kommen? Tja es gibt tatsächlich eine Steigerung:

Zitat aus der Laudatio der Jury: “Gisela Schulz aus dem goldenen Jahrgang gebührt der zuckersüße Tanzschuh 2016 für im Jahresverlauf fast 3.000 Minuten Tanzlehrerin im Spiegelsaal bei den (f)linken Füßen. Insgesamt hat die Tanzlehrerin im Jahr über 300 Musiktitel zum Tanzen aufgelegt. Der Tanzkreis 15 genießt es neue Figuren und Schrittfolgen auf moderner Musik zu erlernen. Gisela Schulz feierte nach ihrer schweren OP Anfang des Jahres ein sensationelles Comeback und spricht als Tanzlehrerin sowohl die weiblichen als auch männlichen (f)linken Füße auf eine Art und Weise an, die bereichernd für Alle ist. Seit dem 11. Mai 2011, also seit mehr als fünfeinhalb Jahren unterrichtet sie immer gut gelaunt mit großem Fachwissen. Dafür gebührt ihr der schokoladenen Tanzschuh”. Im Anschluss an die Preisverleihung gab es dann das berühmte (Schrott)wichteln der (f)linken Füße in Ruland’s Zehnthof in Dansweiler. Auch in seiner fünften Auflage hat das Wichteln nichts an seiner Faszination und Lachkraft eingebüßt. Nachdem Klaus Döring feierlich mit einer Weihnachtsgeschichte aus der Tierwelt den stimmungsvollen Rahmen geschaffen hatte, ging es mit der passenden Losnummer hinein ins Wichtelglück. Wunderschön verpackte Präsente lockten und funkelten in den Augen der Betrachter. Nach der nicht leichten Auswahlentscheidung ging es erwartungsvoll ans Auspacken. Es folgten leider auch einige große Enttäuschungen, aber dennoch überwog die Heiterkeit und alle hatten wieder einmal einen Riesenspaß. Ob nun der Duft für den jungen Herrn, der auch reifere Damen anspricht, der Marderstopp im Garten oder der Hirsch, der kein Elch sein wollte: Bei der Wahl zum Wichtelkönig des Jahres sorgte ein Präsent für eine große Überraschung und setzte sich knapp durch. Am Ende gab es für die überraschte Kellnerin auch ein Präsent und so war das Glück komplett.Freudentrunken begaben sich die (f)linken Füße auf ihren Heimweg. Fortsetzung folgt!